Stocktaking of Contemporary Dopamine Hell

1980s – the era of leg warmers, headbands and the fitness craze, and a time of much change and innovation at Times Square. Huge flashing LED boards overtook the streets in a matter of months. These advancements made billboards more dynamic, colorful, and visually appealing. Today we wake up in an even more displaced world. Interconnected media accompanies us anywhere. Our circumstances have changed drastically, and so have we. What exact measures do we need to adequately assess the neural influences of our surroundings? We start by understanding the biologic roots lying in our brain.

Brain Fundamentals

The Limbic System

Dieser Baustein unseres Gehirns ist derartig elementar für die korrekte Funktionalität unseres neuronalen Gesamtsystems, dass es eben auch eines der ältesten ist. In diesem System eingebettet ist unser Belohnungszyklus – bestehend aus mehreren Strukturen und Angetrieben von Dopamin. Die Menschliche Erfahrung des Pleasure fühlens wird hier reguliert.

The Ventral Tegmental Area

Belohnungen aktivieren die ventral tegmental are (kurz VTA), eine mittig im Gehirn angelegte Struktur. Die hierbei angeregten VTA-zellen wandern im Falle der Belohnung abwärts zum ventral striatum.

The Ventral Striatum – Pleasure Center

Durch Belohnungsreize im Gehirn getriggerte VTA-Zellen erreichen auf ihrem Weg den Nucleus Accumbens-Teil des Ventral Striatum. Jede Zelle sendet hier ein elektrisches Signal ab, was zur absendung von neurotransmitter-molekülen führt. Auf diese Weise tauschen sich Zellen über die Information der Belohnung aus.

Der schmale Abstand zwischen donatierenden (presynaptic) und empfangenden (postsynaptic) Zellen wird Synapse genannt. Im Moment des elektrischen Reizes der presynaptic zelle bewegen sich vesicles (in welchen große Mengen an Neurotransmittoren gespeichert werden) an den Rand der Zelle, öffnen sich dort und gleiten durch die Synapse.

Ein prominenter Neurotransmitter ist Dopamin. Zellen im Ventral Striatum haben einen ausschließlich für Dopamin angelegten Empfänger. Stößt das ausgeschüttete Dopamin auf dessen Außenseite, lösen sich auf der Innenseite Proteine ab – das Signal wird weiter in die Zelle hineingetragen, das Dopamin-Molekül gelangt über die Synapse währenddessen mithilfe eines Dopamin-Transporters (DAT) über eine Membran ihrer Sender-Zelle zurück.

Dieses Dopamin steht fortan jederzeit zur erneuten Ausschüttung zur Verfügung. Üblicherweise befindet sich im Synaptischen Raum jederzeit ein moderates Level an Dopamin, selbst ohne externe Stimulation.

Im Falle irgendeiner Erfüllung von Bedürfnissen wird die Anzahl des Dopamins durch die presynaptic Zellen in den Synapsen kurzfristig geboostet. Innerhalb kurzer Zeit senken die Dopamin Transporter die Dopamin-Dichte in den Synapsen wieder auf ein normales Niveau. Many diseases such as depression, bipolar disorder, Parkinson’s disease, and attention deficit hyperactivity disorder are associated with abnormal DA levels, implicating DAT as a factor in their etiology. [https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3831354/]

Dopamine Distribution System: The Neurologists Perspective

Striatum: Routines of Behaviour

Impact of neuroplastic overload on collective dopamine systems

Dopamine Fundamentals

Dopamine is a neurotransmitter that acts by transmitting signals between nerve cells. It impacts emotions of human responses. In particular, dopamine is known as the ‘messenger of happiness’.

Share this Post: